Artikel nach Datum

Die Meile

Hier lebe ich – hier kaufe ich ein

Auf das Sommerfest gehen

»die Meile e.V.« und die lokale Agenda verstehen das Sommerfest als Beitrag im Agenda-Netzwerk. Gemäß den Grundsätzen der Umweltkonferenz in Rio stehen Fragen wie unweltverträgliches Wirtschaften, Veränderungen der Konsumgewohnheiten und ökonomische Sinnhaftigkeit u.a. im Mittelpunkt einer Agenda 21. Nach diesen Punkten richtet »die Meile« ihr Handeln bei der Organisation des Sommerfestes in Sillenbuch aus. Wer das Sillenbucher Sommerfest der vergangenen Jahre besucht hat, konnte feststellen, wie positiv das Fest von der Sillenbucher Bevölkerung aufgenommen wurde. Es entstand ein Kommunikationspunkt für die Beteiligten jeden Alters und jeder Vereinszugehörigkeit etc. hinweg, der zu einer Belebung des Stadtbezirks führte. Ein solches Highlight wirkt sich ebenso nachhaltig auf die örtliche Wirtschaft aus.

Ein wichtiger Teil des Agenda-Prozesses besteht darin, nachhaltig mit Ressourcen zu wirtschaften. Hierzu sehen die Agenda-Beteiligten in Sillenbuch und die Mitglieder der »Meile« mit der Förderung des Gewerbestandorts Sillenbuch einen sinnvollen konkreten Agenda-Beitrag.

Ökologisch und ökonomisch sinnvoll ist es eben gerade nicht, Einkaufzentren auf der »grünen Wiese« mit all den Verkehrsmehrbelastungen zunehmend entstehen zu lassen, sondern die gewachsenen Strukturen eines belebten Ortskernes zu bewahren bzw. zu verbessern. Um dem Abdriften der Käuferströme entgegen zu wirken, ist dieses Sommerfest ja entstanden. Momentan treffen sich die Mitglieder der Meile und der Lokalen Agenda zu einer Reihe von Workshops, bei denen es gerade um die Sicherung der gewerblichen Infrastruktur geht.

Kontakt zu »die Meile«


Webseite der Sillenbucher Meile

Walter Haag
(1. Vorsitzender)
Tel.: 0711 88242373