Artikel nach Datum

Umweltfreundliche Energien

Auf die Kraft der Sonne setzen

Worum es uns geht

Ein effizienter Umgang mit den auf unserer Erde vorhandenen Rohstoffen und Energiequellen ist wichtig, damit auch kommende Generationen noch eine lebenswerte Welt vorfinden. Erneuerbare Energien sind umweltfreundlich und mit ihrer Nutzung wird ein Beitrag zum weltweiten Klimaschutz und zur Schonung unserer begrenzten Energievorräte geleistet.

Was wir wollen

Unser Arbeitskreis setzt deshalb auf das Kraftwerk Sonne. Eine wesentliches Ziel unserer Arbeit ist die Förderung der Errichtung von Solaranlagen zur Stromerzeugung, sogenannter Photovoltaikanlagen. Solche Anlagen sind einfach zu installieren, zuverlässig und langlebig und erfüllen die Kriterien der Nachhaltigkeit. Strom aus Sonnenlicht ist eine elegante und zukunftsträchtige Form der Stromerzeugung – und sie schafft neue Arbeitsplätze.
Ferner werben wir für die Nutzung der Sonnenenergie durch Solarthermieanlagen, die in der Regel mit Heizungsanlagen gekoppelt sind.

Was wir tun

In unserem Stadtbezirk kann man feststellen, dass immer mehr Dächer mit Photovoltaik- und Solarthermieanlagen versehen sind. Einige sind mit Hilfe oder Beratung durch Experten unseres Arbeitskreises installiert worden, z.B. auf dem Dach des Geschwister-Scholl-Gymnasiums und der BW-Bank. Der AK Umweltfreundliche Energien organisiert seit 2005 jährlich die Sillenbucher Solartage, die von Ausstellern und Besuchern zur Information über erneuerbare Energien und Energieeinsparung genutzt werden.

Was Sie tun können

Eine PV-Anlage auf dem eigenen Dach …
Stehen Ihnen als Hauseigentümer geeignete Dachflächen zur Verfügung, können Sie sich an den Arbeitskreis wenden: anhand bereits produktiver Anlagen können wir Auskunft gebenüber Installationsvarianten, Ertragsaussichten und Finanzierungsmöglichkeiten.

… oder Beteiligung an einer PV-Anlage auf einem öffentlichen Dach?
Wer selbst kein geeignetes Dach besitzt, kann als Mitinvestor bei einer PV-Anlage auf einem öffentlichen Gebäude ebenfalls einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wir wollen dafür sorgen, dass noch weitere PV-Anlagen entstehen. U.a. zu diesem Zweck wurde 2003 von Mitgliedern des Arbeitskreises der Verein SolarAgenda 70619 e.V. gegründet. Mitglieder in diesem Verein – auch passive – sind sehr willkommen.

Wir haben Sillenbuch und die Stadt Stuttgart in die Solarbundesliga gebracht.

Seit 2006 erfassen wir die Photovoltaik- und Solarthermieanlagen im Stadtbezirk. Bitte geben Sie uns Informationen speziell über Ihnen bekannte Solarthermieanlagen weiter. Für die Photovoltaikanlagen gibt es mittlerweile Nachweise in bundesweiten Datenbanken. Den aktuellen Stand der Solarbundesliga finden Sie unter www.solarbundesliga.de .

Kontakt zum Arbeitskreis Umweltfreundliche Energien

Heiner Roser
Tel.: 0711 4780244